Fachgruppen

Was sind eigentlich Fachgruppen?
Die Fachgruppen setzen sich aus den Studierenden eines oder mehrerer Studiengänge zusammen. Dort treffen sich Studierende, die Einfluss auf die Gestaltung ihres Studiengangs nehmen möchten.

Was machen die Fachgruppen?
Zum einen:
Sie vertreten die Interessen der Studierenden eines Studienganges gegenüber der Uni. Dabei geht es z.B. um Probleme mit Stundenplänen und Verbesserung des Studienablaufes.
Die Fachgruppe ist außerdem in verschiedenen Gremien vertreten, die über Studienangelegenheiten entscheiden (Fakultätsrat, Studienkommission, Prüfungsausschuss...). Dort können die Studierenden u.a. bei Prüfungsregelungen oder bei der Besetzung neuer Professorenstellen mit entscheiden.
Fachgruppen organisieren oft auch Exkursionen, Einführungen für Erstsemester oder Partys. 
Alles in allem tragen die Fachgruppen wesentlich zu einem besseren Studium bei.

Zum anderen:
Fachgruppen beraten dich auch gerne. Du findest dort ältere Studierende, die schon einige Erfahrungen im Studium gesammelt haben  und dir gerne weiterhelfen. Viele Fachgruppen sammeln auch alte Klausuren und Prüfungsfragen, die sie gerne weitergeben oder organisieren Skriptverkäufe.

Mitmachen!
Damit diese Aufgaben auch wahrgenommen werden können, müssen sich Studierende in den Fachgruppen engagieren. Wenn du also Lust hast, deinen Studiengang mitzugestalten, Verbesserungsvorschläge einzubringen oder einfach nette Studis kennenlernen willst, kontaktiere einfach mal deine Fachgruppe.
Die Erfahrung zeigt, dass man als Fachgruppen-Aktive/r oft sehr viel besser über das Studium Bescheid weiß und sich so viel Mühe, Stress und Ärger sparen kann.

Eine Übersicht mit den Kontaktdaten aller Fachgruppen findest du hier.